• Di. Aug 16th, 2022

Pop it-Toys: Besser nicht als Back- oder Eisform nutzenam 14. Mrz 2022 um 16:12

Von

Mrz 14, 2022

Der Hype um die bei Klein und Groß beliebten Pop it Fidget-Toys nimmt kein Ende. Der neueste Trend: Die Silikonform für die Zubereitung von Eiswürfeln und Mini-Pralinen benutzen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor den Gefahren.

Erst Trend-Spielzeug der Corona-Pandemie, jetzt kultiges Küchen-Accessoire: Pop it Fidget-Toys sind ein Must-have bei Kindern, Teenies und auch Erwachsenen. Auf TikTok sehen sich Millionen Menschen lustige Pop it-Videos an.

Wer den Hype um das bunte Plastik-Spielzeug bislang verpasst hat: Bei den Pop its handelt es sich um kleine Silikonplatten mit weichen Noppen, die – ähnlich wie bei der guten alten Luftpolsterfolie – gedrückt werden und die dann ein Plopp-Geräusch erzeugen. Hat man alle Blasen eingedrückt, wird die Form einfach umgedreht – und das Spiel geht weiter.

Kinder versuchen sich darin zu überbieten, besonders schnell zu sein oder die Noppen in einer bestimmten Reihenfolge zu drücken. Die “Poppers” gelten nebenbei auch als Anti-Stress-Spielzeug.

Sind die kultigen Pop it-Toys gefährlich?

Derzeit finden sich im Internet immer häufiger Anleitungen und Videos, wie die bunten Förmchen fürs Einfrieren von Eiswürfeln oder das Herstellen von kleinen Kuchen, Schokolade oder Mini-Pralinen genutzt werden können. Keine gute Idee, wie Experten finden:

Pop its sind nicht zum Kochen und Backen geeignet

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt davor, das Trendspielzeug als Back- oder Eisform zu nutzen. Bei der Zubereitung von Speisen könnten Substanzen in die Lebensmittel übergehen, die möglicherweise die Gesundheit gefährden. “Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, müssen andere (gesetzliche) Anforderungen erfüllen als Spielzeug”, so das BfR.

Vor allem höhere Temperaturen, wie sie bei geschmolzener Schokolade zur Zubereitung von Pralinen oder im Backofen zur Zubereitung von Kuchen vorkommen, begünstigen Stoffübergänge aus dem Silikon.

Diese Warnung gilt nicht für Förmchen mit dem Zusatz “für Lebensmittelkontakt” oder dem Glas-Gabel-Symbol.

Tipp: Wenn Sie ein Pop it-Toy kaufen möchten, achten Sie auf gute Qualität. Allermeist kommt das Plastikspielzeug aus China – mit entsprechenden Problemen bei Verarbeitung, Schadstoffbelastung und Klimabilanz. Vor allem bei kleinen Kindern, die Spielzeug noch in den Mund nehmen, sollten Eltern vorsichtig sein. Inzwischen gibt es auch Pop its, die aus lebensmittelechtem Silikon gefertigt und BPA-frei sind.

Weiterlesen auf oekotest.de:

Zeitlose Geschenk-Ideen für Kinder von 0 bis 11 Jahren
17 Tipps, um sicheres & gutes Spielzeug zu erkennen
Smart Toys: So bannen Sie die Gefahr im Kinderzimmer
Read MoreDer Hype um die bei Klein und Groß beliebten Pop it Fidget-Toys nimmt kein Ende. Der neueste Trend: Die Silikonform für die Zubereitung von Eiswürfeln und Mini-Pralinen benutzen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor den Gefahren.Erst Trend-Spielzeug der Corona-Pandemie, jetzt kultiges Küchen-Accessoire: Pop it Fidget-Toys sind ein Must-have bei Kindern, Teenies und auch Erwachsenen. Auf TikTok sehen sich Millionen Menschen lustige Pop it-Videos an.
Wer den Hype um das bunte Plastik-Spielzeug bislang verpasst hat: Bei den Pop its handelt es sich um kleine Silikonplatten mit weichen Noppen, die – ähnlich wie bei der guten alten Luftpolsterfolie – gedrückt werden und die dann ein Plopp-Geräusch erzeugen. Hat man alle Blasen eingedrückt, wird die Form einfach umgedreht – und das Spiel geht weiter.
Kinder versuchen sich darin zu überbieten, besonders schnell zu sein oder die Noppen in einer bestimmten Reihenfolge zu drücken. Die “Poppers” gelten nebenbei auch als Anti-Stress-Spielzeug.Sind die kultigen Pop it-Toys gefährlich?
Derzeit finden sich im Internet immer häufiger Anleitungen und Videos, wie die bunten Förmchen fürs Einfrieren von Eiswürfeln oder das Herstellen von kleinen Kuchen, Schokolade oder Mini-Pralinen genutzt werden können. Keine gute Idee, wie Experten finden:
Pop its sind nicht zum Kochen und Backen geeignet
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt davor, das Trendspielzeug als Back- oder Eisform zu nutzen. Bei der Zubereitung von Speisen könnten Substanzen in die Lebensmittel übergehen, die möglicherweise die Gesundheit gefährden. “Materialien, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, müssen andere (gesetzliche) Anforderungen erfüllen als Spielzeug”, so das BfR.
Vor allem höhere Temperaturen, wie sie bei geschmolzener Schokolade zur Zubereitung von Pralinen oder im Backofen zur Zubereitung von Kuchen vorkommen, begünstigen Stoffübergänge aus dem Silikon.
Diese Warnung gilt nicht für Förmchen mit dem Zusatz “für Lebensmittelkontakt” oder dem Glas-Gabel-Symbol.
Tipp: Wenn Sie ein Pop it-Toy kaufen möchten, achten Sie auf gute Qualität. Allermeist kommt das Plastikspielzeug aus China – mit entsprechenden Problemen bei Verarbeitung, Schadstoffbelastung und Klimabilanz. Vor allem bei kleinen Kindern, die Spielzeug noch in den Mund nehmen, sollten Eltern vorsichtig sein. Inzwischen gibt es auch Pop its, die aus lebensmittelechtem Silikon gefertigt und BPA-frei sind.
Weiterlesen auf oekotest.de:
Zeitlose Geschenk-Ideen für Kinder von 0 bis 11 Jahren
17 Tipps, um sicheres & gutes Spielzeug zu erkennen
Smart Toys: So bannen Sie die Gefahr im KinderzimmerNeueste oekotest.de News

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Generated by Feedzy