\n\n\n
  • Sa. Jul 2nd, 2022

AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde lockern Besucherregelnadminam 20. Mai 2022 um 09:10 Uecker Randow

Von

Mai 20, 2022

Die Krankenhausleitung hat sich dazu entschieden, die Besucherregelung in den AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde ab sofort zu lockern. Wir freuen uns mit unseren Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen, dass somit wieder etwas Normalität in den Klinikalltag zurückkehrt. Dennoch gelten zum Schutz für unsere Patientinnen und Patienten, aber auch für unsere Mitarbeitenden, für den Besuch in den AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde weiterhin einige Regeln. 

So gilt ab sofort die 3G-Regelung – geimpft, genesen oder getestet – für die Besuchenden. Für Geimpfte bedeutet das, dass sie keinen zusätzlichen Testnachweis benötigen, sondern lediglich ihren Impfnachweis zum Besuch im Klinikum mitbringen müssen. Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres sind von dem Testerfordernis befreit. Ambulante Patienten der Klinika benötigen bis auf Weiteres ebenfalls keinen Corona-Testnachweis mehr. 

Die geltenden Besuchszeiten sind von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Es besteht für die Besucherinnen und Besucher weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (keine FFP2-Maskenpflicht mehr). Die Anzahl der besuchenden Personen ist nicht mehr limitiert. 

Auch für die Geburtsstation am AMEOS Klinikum Anklam wurden die Besucherregelungen gelockert. Für werdende Väter beziehungsweise eine Begleitperson ist es ab sofort wieder möglich, bei der Entbindung im Kreissaal sowie beim Kaiserschnitt dabei zu sein. Auch für sie gilt die 3G-Regelung. 

Für die Testung vor dem Krankenhausbesuch stehen weiterhin die Test-Container auf dem Klinikgelände in Ueckermünde beziehungsweise Anklam zur Verfügung. 

„Ich freue mich, dass wir unseren Mitarbeitenden sowie unseren Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen den Klinikalltag in unseren beiden Klinika mit der Anpassung der geltenden Besuchsregelung erleichtern können“, so Yvonne Hartmann, stellv. Krankenhausdirektorin AMEOS Klinika Vorpommern. Besonders in den bevorstehenden heißen Sommermonaten stelle das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Vergleich zu einer FFP2-Maske für viele sicherlich eine Erleichterung dar, ergänzte sie. 

Derselben Ansicht ist auch der Leitende Chefarzt des AMEOS Klinikums Anklam, Dipl. Med. Frank Büchner. „Ich bin mir sicher, dass die Lockerungen sowohl auf unsere Patientinnen und Patienten als auch auf unsere Mitarbeitenden positive Auswirkungen haben werden. Sie verschaffen dem Klinikpersonal eine Erleichterung bei der Bewältigung der täglichen Aufgaben und sorgen dafür, dass die Patienten ihre Angehörigen wieder in vollem Umfang sehen können. Die Umsetzung der neuen Besucherregelung fühlt sich fast an wie eine Rückkehr in den Normalbetrieb, wie wir ihn noch von vor Corona-Zeiten kennen.“ 

PM AMEOS / Foto: HAFF media – Archiv

 

Der Beitrag AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde lockern Besucherregeln erschien zuerst auf Uecker Randow.

Die Krankenhausleitung hat sich dazu entschieden, die Besucherregelung in den AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde
Der Beitrag AMEOS Klinika Anklam und Ueckermünde lockern Besucherregeln erschien zuerst auf Uecker Randow.Read More

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.