• Fr. Dez 9th, 2022

Kinder essen mehr Obst und Gemüse bei längerer Zeit am Mittagstisch

VonIngolf Tank

Feb 11, 2022 , ,

Kinder für Obst und Gemüse begeistern

Bei vielen Kindern stehen Obst und Gemüse nicht sehr weit oben auf dem Speiseplan, was mit einem verminderten Verzehr verbunden ist. Viele Eltern fragen sich daher, wie sie Kinder zum Obst- und Gemüseverzehr motivieren können. In einer aktuellen Studie wurde nun festgestellt, dass mit der am Mittagstisch verbrachten Zeit auch der freiwillige Konsum von Obst und Gemüse bei Kindern steigt. Die Ergebnisse einer neuen Untersuchung zeigen, dass eine längere Mittagspause in der Schule dazu beitragen könnte, dass Kinder sich gesünder ernähren.

Probleme mit der Mittagspause von Kindern

In der Schule seien zehn Minuten oder weniger für das Mittagessen durchaus üblich. Zwar sei die planmäßige Mittagspause länger, aber die Schülerinnen und Schüler müssen zum Beispiel oft in der Schlange warten, um ihr Essen zu bekommen. Und manchmal werde die Mittagspause mit der Pause geteilt. Das bedeutet, dass die Zeit, die Kinder tatsächlich zum Essen haben, viel kürzer ist als die geplante Zeit.

Vernachlässigung gesunder Nahrungsmittel durch zu wenig Zeit

Die Forschungsgruppe verglich für die aktuelle Studie den Obst- und Gemüsekonsum während zehn oder zwanzig Minuten langen Mittagspausen, in denen die Kinder am Tisch saßen und aßen. „Während der kürzeren Mittagszeit aßen die Kinder signifikant weniger von den Obst- und Gemüseteilen ihrer Mahlzeit, während es keinen signifikanten Unterschied in der Menge der konsumierten Getränke oder Hauptgerichte gab.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.